Dragoner-Regiment Nr. 15 - Dragonerregiment15

Direkt zum Seiteninhalt

Dragoner-Regiment Nr. 15

Historie
Historischer Kurzeinblick des Dragonerregiment Nr. 15

Am 1.Jänner 1891 wurde in Wels (Oberösterreich) das Dragonerregiment Nr. 15 errichtet und dem 14. Korpskommando Innsbruck unterstellt.

Am 05.12.1890 war Feldmarschallleutnant Anton Freiherr von Bechtolsheim vom Kaiser zum Regiments - inhaber ernannt worden.
Die 15er Dragoner trugen bis zu seinem Tod, am 25.01.1904 seinen Namen.

Am 29.04.1904 wurde Erzherzog Joseph als neuer Regimentsinhaber ernannt. Heute noch 2011 trägt das Regiment den Namen Dragonerregiment Nr.15 “Erzherzog Josef”.   

Bis zum Ausbruch des I.Weltkrieges 1914, war das DR 15 in folgenden Garnisonen stationiert:

WELS, ENNS, WIENER NEUSTADT, BRÜNN-GRÖDIG und ZÒLKIEW.


Am 21.08.1914 siegte das Dragonerregiment Nr.15 in der Schlacht bei Jaroslawice gegen einen zahlmäßig überlegenen Feind.
Dieses Datum galt von nun an als der Gedenktag des Regimentes.

Am 27.08.1914 nahm das Regiment an der ersten Schlacht bei Lemberg teil.

Am 08.09.1914 kämpfte das Regiment in der Schlacht bei Rawa Ruska.
Ebenso in der Karpathenschlacht 1915
In der Maioffensive 1915 um Przemysl und Lemberg.
Im Nachtgefecht bei Jaryczów Stary 1915.
Bei den Käpfen um Luck 1916.
Von 1917 - 1918 kämpften die 15er Dragoner in der Ukraine.

Nach Kriegsende übernahm über das verbleibende Offizierskorps, Otto von Habsburg die Partenschaft.

Im Jahr 2001 wurde das Regiment in Linz neu gegründet.
Seit nun mehr 15 Jahren werden wieder blaue Uinformröcke mit weissen Aufschlägen getragen.

Als Andenken an die Jenigen, die Ihr Leben im Kriege liessen und als Mahnung vor dem Vergessen werden.
Abzeichen des Bundes ehm. Angehöriger
des Dragonerregimentes Nr. 15  
Mannschaftskappenabzeichen
des Regimentes  
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü